Feuerwehr Nachrichten aus aller Welt

Hier finden sie zusammengefasst Feuerwehrnachrichten aus verschiedenen Nachrichtenportalen.
  1. Brand an Fassade von Dornbirner Wettbüro [VOL.AT]

    Dornbirn. Vermutlich ein technischer Defekt dürfte am Montagabend den Brand eines Reklameschilds an der Fassade eines Wettlokals in der Dornbirner Klostergasse ausgelöst haben. Die Folge war ein größerer Einsatz von Feuerwehr und Polizei mitten in der Stadt.
  2. 17 Jahre Haft für Brandstifter auf Mallorca [VOL.AT]

    Ein Brandstifter, der auf der spanischen Ferieninsel Mallorca und der Nachbarinsel Menorca 24 Waldbrände gelegt haben soll, muss 17 Jahre und sechs Monate in Haft. Darauf verständigte sich die Verteidigung des Angeklagten mit der Staatsanwaltschaft in Palma de Mallorca. Die Staatsanwaltschaft hatte für den 42-Jährigen ursprünglich 78 Jahre Haft gefordert.
  3. Human Rights Watch - Aktivisten werfen IS-Extremisten Einsatz von Streubomben vor [DER STANDARD]

    IS benutzte Munition mindestens zweimal in Syrien
  4. Vorarlberg von Unten – Hochwasserschutz in Rankweil [VOL.AT]

    Rankweil - Der Wasserverband Ebach, Nafla und Mühlbach sorgt sich das ganze Jahr über um trockene Füße bei den Anwohnern. Wie sie das machen, weiß kaum jemand. VOL.AT zeigt die Hochwasserschutzmaßnahmen in Rankweil.
  5. Drei Tote bei Unfall in Brunnenschacht im Waldviertel [VOL.AT]

    Unter tragischen Umständen sind am Sonntagabend drei Mitglieder einer Familie - Vater, schwangere Tochter und Schwiegersohn - im Waldviertel ums Leben gekommen. Sie starben in einem Brunnenschacht in Fichtenhöfen in der Gemeinde Schönbach (Bezirk Zwettl) vermutlich an einer CO-Vergiftung. Der genaue Unfallhergang stand vorerst nicht fest, teilte die Polizei auf APA-Anfrage mit.
  6. Toter bei Zimmerbrand in Bludenz [VOL.AT]

    Bludenz - Bei einem Wohnungsbrand ist am Sonntag in Bludenz ein 76-jähriger Mann gestorben. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann alleine in der Wohnung, als das Feuer gegen 7.00 Uhr entdeckt wurde. Ein Passant alarmierte die Einsatzkräfte, für das Opfer gab es jedoch keine Hilfe mehr.