Aktuelle News in chronologischer Reihenfolge

Tag der Jugend im Bodensee-Feuerwehrbund am Samstag, 4. Mai 2019 in Dornbirn

U  nter dem Motto „zäme – zusammen – zemma – 3 Länder ein Ziel“ veranstaltet der Bodensee-Feuerwehrbund den 1. Jugendtag und das vor unserer Haustüre.

Für jene Feuerwehren, die nicht im BFB organisiert sind steht ein bestimmtes Länderkontingent an zusätzlichen Plätze zur Verfügung.
Dadurch können zusätzlich 10 Jugendbetreuer/innen und 5 Jugendliche an dieser Veranstaltung teilnehmen.
Die Plätze werden nach der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen – first in, first served - vergeben.
Je Feuerwehr können 2 Betreuer und 1 Jugendlicher angemeldet werden.
Darüber hinausgehende Meldungen werden im Zuge des Restplatzkontingentes vergeben.

Achtung, die Anmeldung ist erst nach Erhalt der Anmeldebestätigung und der Überweisung des Teilnehmerbeitrages von € 10,- für Betreuer/innen und € 5,- für Jugendliche gültig.
Die Bankverbindung wird erst mit der Anmeldebestätigung mitgeteilt.

Das Anmeldeformular wird nach einer Anmeldung per E-Mail über office@lfv-vorarlberg.at zugesendet.
Downloads:
Folder 1. Tag der Jugend im Bodensee-Feuerwehrbund
Einladungsschreibung und Programmablauf

Voranmeldung für die technische Leistungsprüfung 2019

Im Herbst haben wir in einem gesonderten Artikel über die technische Leistungsprüfung für alle Feuerwehren berichtet.

Die Vorbereitungen dazu laufen. Wir sollten nun in etwa abschätzen, wie viele Gruppen daran teilnehmen möchten, da die Abwicklung auch die Frage des zeitlichen Ablaufs und der Einsatzbereitschaft beinhaltet. 
Genaue Orts- und Zeitangaben sind aus diesem Grund noch nicht möglich, werden jedoch nach der Voranmeldung im ersten Halbjahr bekanntgegeben. 
Der im syBOS angeführte Termin kann deshalb ignoriert werden. Vorannmeldeschluss ist der 28. April 2019.
Bei Voranmeldung ist deshalb nur die Angabe der Gruppe (Name der Feuerwehr) und ein Ansprechpartner erforderlich. 
Die definitive Anmeldung zur Leistungsprüfung erfolgt dann gesondert. Bei dieser verbindlichen Anmeldung ist dann auch die Angabe der Teilnehmenden notwendig.
TechBronze 

Die Bestimmungen zu dieser Leistungsprüfung können hier eingesehen werden Durchführungsrichtlinie THLP V02

Funkleistungsbewerb Silber

31 Teilnehmer/innen konnten die Prüfung Funk Silber erfolgreich abschließen

Gruppenfoto Funk Silber 2019

Am 16. März stellten 34 Teilnehmer/innen beim 29. Bewerb um das Feuerwehr-Leistungsabzeichen Funk Silber im Feuerwehr-Ausbildungszentrum ihr Können unter Beweis. Johannes Netzer von der Vorarlberger Illwerke AG  konnte den ersten Platz für sich entscheiden. Auf den weiteren Stockerlplätzen reihten sich Elija Knaflitsch aus Lingenau und Christian Ladurner aus Schruns ein.

Zur Siegerehrung fanden sich einige Funktionäre und Gäste ein. Gemeinsam mit Landtagspräsident Harald Sonderegger überreichte Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter die begehrten Abzeichen in Silber mit den Urkunden.

Die Disziplinen im Überblick:
  • Übermitteln von Funknachrichten (ohne schriftliche Aufzeichnungen)
  • Durchgabe von Gefahrstoff-Informationen (inkl. Buchstabieren des Wortes und heraussuchen geeigneter Löschmittel)
  • Atemschutzüberwachung (Überwachung von zwei Atemschutztrupps)Siegerfoto Funk Silber 2019
  • Erstellen und Weitergabe von Funknachrichten (mit schriftlichen Aufzeichnungen)
  • Aufgaben in der Florianstation
  • Fragen aus der Funkordnung
Alle weiteren Platzierungen befinden sich in der Rangliste.

Strahlenschutz-Leistungsbewerb Silber 2019

Vom 06. bis 08. März 2019 fand der Strahlenschutz Leistungsbewerb in Silber an der LFS Tirol statt.

Bereits seit 15 Jahren werden Strahlenschutz Leistungsbewerbe der Landesfeuerwehrverbände Vorarlberg und Tirol gemeinsam in Telfs durchgeführt.

Zum Erwerb des Strahlenschutz-Leistungsabzeichens in Silber werden von den Bewerbern spezielle Kenntnisse der mittleren Führungsebene gefordert. Sie müssen bei Schadens- und Katastrophenfällen in Verbindung mit radioaktiven Stoffen die Lage richtig beurteilen und ihre Mannschaften effizient einsetzen können.

Der Bewerb gliedert sich in einen zweitägigen Vorbereitungslehrgang und den halbtägigen Bewerbstag an der LFS Tirol. Die Bewerber müssen dabei fünf Stationen bewältigen. Pro Station können max. 200 Punkte erreicht werden, Mindestpunktezahl pro Station sind 100 Punkte. Um den Bewerb erfolgreich abzuschließen, müssen mind. 700 Punkte erreicht werden.

16 Herren und eine Feuerwehrfrau der Vorarlberger und Tiroler Feuerwehren, Vertreter des Bundesheeres, sowie ein Gast aus Deutschland meisterten die Prüfung mit Erfolg und durften in Anwesenheit von LFK Tirol LBD Ing. Peter Hölzl, Leiter des FAZ Vorarlberg Mag. (FH) Wolfgang Burtscher, BSc, Vzlt. Josef Rist, Vizebgm. LA Cornelia Hagele und NR Rebecca Kirchbaumer das Leistungabzeichen entgegennehmen.

Besonders hervorzuheben sind die Ergebnisse der Vorarlberger Teilnehmer.

Landesfeuerwehrverband Vorarlberg gratuliert herzlich zu diesen Leistungen!

Stellenbörse

Fachlich gut ausgebildete Feuerwehrleute sind gefragt.

Stellenausschreibung der Stadt Dornbirn
pdfZivildiener bei der Feuerwehr Dornbirn


Neue Chance – neue Entwicklungen – bei Interesse Angebot nutzen!

Zeltbeschaffung 2019 - Aktion für die Feuerwehrjugend




Der vor einigen Jahren eingeschlagene Weg, Modulzelte anstelle der bisher verwendeten Einheitszelte einzusetzen, hat sich bewährt. tent 311073 1280

Deshalb möchten wir, auch zur Vorbereitung für das Jugendzeltlager Ludesch, über die nächste Aktion informieren.
Das Modulzelt, Modell „Vario“ besteht aus einer Grundeinheit (4 x 5,90m) und 
variabler Anzahl an Verlängerungselementen (2 x 5,90m). Eine passende Bodendecke und eine Trennwand werden aus Mitteln der Feuerwehrjugendkasse gefördert.

Als optionales Zubehör bietet der Lieferant längere bzw. stärkere Zelt-Heringe in seinem Shop an. Empfohlen wurde uns der T-Eisen Hering „Matrix“ mit 40cm Länge. 
Alle Informationen und Details können aus den veröffentlichten Beschreibungen nachgelesen werden.
Das Angebot für die Modulzelte gilt bis 24. Dezember 2019, wozu uns der Lieferant eine Sonderkondition eingeräumt hat. 

Mannschaftstransportfahrzeug Frastanz

Ein neues Mannschaftstransportfahrzeug konnte die Feuerwehr Frastanz vor kurzem übernehmen. Regionaler Einkauf konnten hier durch die Lieferung vom MAN Fahrgestell durch die Firma Haubner in Frastanz wie auch durch den feuerwehrtechnischen Auf- und Innenausbau durch die Firma Lins aus Rankweil umgesetzt werden.  Das Fahrzeug ist hauptsächlich für den Transport von Mannschaft und Gerätschaften ausgelegt.


 2019 02 26 MTF Frastanz 6 2019 02 26 MTF Frastanz 8 2019 02 26 MTF Frastanz 9 
  2019 02 26 MTF Frastanz 10 2019 02 26 MTF Frastanz 13   2019 02 26 MTF Frastanz 20

Wissenstest 2019 in Vorarlberg

Der Feuerwehrjugend Wissenstest 2019 findet traditionell am Samstag vor der Karwoche, heuer am 13. April in unten angeführten Ortschaften statt.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg bei der Prüfung. Ein Dankeschön auch an die Adresse der Organisatoren, die viel an Vorbereitungsarbeit zu leisten haben, um euch eine unvergessliche Veranstaltung anbieten zu können. 
Hinweis: Die Durchführungsrichtlinie Wissenstest (3. Auflage Dezember 2016) ist zu beachten.

Die Anmeldung ist ab sofort bis 31. März 2019 möglich. 

Bezirk Bludenz Bludenz ca. 13.00 Uhr  abzeichen j wtb abzeichen j wts abzeichen j wtg
Bezirk Bregenz: Hard ca. 12.30 Uhr
Bezirke Dornbirn und Feldkirch: Meiningen ca. 12.30 Uhr




Funkleistungsbewerb Bronze

Funkleistungsbewerb in Bronze am Samstag dem 23. Februar im FAZ Feldkirch


31 Feuerwehrleute haben die Prüfung erfolgreich bestanden und konnten nach einem fordernden Arbeitstag das begehrte Funkleistungsabzeichen in Bronze von Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter und Landesrat Christian Gantner in Empfang nehmen. Auch Bezirksfeuerwehrinspektor Christoph Feuerstein und Landesbewerbsleiter Harry Simeoni gratulierten den erfolgreichen Teilnehmer/innen.

FLA Funk Bronze 15FLA Funk Bronze 8"Der Funk-Leistungsbewerb zieht jährlich das Interesse der Feuerwehrmitglieder auf sich und dieser Trend hält an", freut sich Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter. Bewerbsleiter Joachim Hutter sorgte gemeinsam mit dem Bewerterteam für optimale Rahmenbedingungen.

Die Bewerterspange in Gold wurde dem langjährigen Bewerter Andreas Wolf überreicht. 





Wir gratulieren allen erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern:

1. Rang Judith Erath Feuerwehr Feldkirch-Tosters
2. Rang Christian Fresser Feuerwehr Röns
3. Rang Manuel Hartmann Feuerwehr Thüringen

Rangliste

Großtanklöschfahrzeug Altach

Die Feuerwehr Altach konnte vor wenigen Tagen ihr neues Großtanklöschfahrzeug übernehmen. Aufgebaut von der Firma Rosenbauer auf einem Scania stellt dieses Fahrzeug eine Ersatzbeschaffung für ein 35 Jahre altes Tunneltanklöschfahrzeug dar. Mit 8000 Liter Löschwassertankinhalt und 1000 Liter Schaummittel ist dies ein Sondereinsatzmittel bei Wald-, Industrie-, Fahrzeug-, Tankstellen- oder Bränden in Unterirdischen Verkehrsanlagen zur Wasser- und Schaummittelversorgung. Das Fahrzeug wird auch zu Reinigungsarbeiten nach Hochwasserereignissen oder Murenabgängen eingesetzt und kann auch bei Notwasserversorgung hilfreiche Dienste leisten. Zusätzliche Brandbekämpfungs- und Verkehrssicherungsausrüstung für den Einsatzbereich „Autobahn“ sind im Fahrzeug untergebracht und unterstützen die Einsatzmannschaft bei einem solchen Ereignis. Genauere Informationen können der Homepage der Feuerwehr Altach entnommen werden.

 2019 02 20 GTLF Altach 11 2019 02 20 GTLF Altach 13 2019 02 20 GTLF Altach 17 
  2019 02 20 GTLF Altach 22 2019 02 20 GTLF Altach 25   2019 02 20 GTLF Altach 26

Löschfahrzeug Altach

Die Gemeinde Altach beschaffte für ihre Feuerwehr ein neues und modernes Löschfahrzeug, aufgebaut von der Firma Rosenbauer.

Der Haupteinsatzbereich ist neben der Löschwasserversorgung der Tanklöschfahrzeuge die Bereitstellung des Atemschutzrettungstrupp am Einsatzort. Selbstverständlich findet das Fahrzeug auch Verwendung als Transportmittel der Einsatzmannschaft welche aus bis zu 9 Personen bestehen kann und für alle Einsätze im Bereich Naturgefahren. Genauere Informationen zum Fahrzeug wie auch zur Festlichkeit können der Homepage der Feuerwehr Altach entnommen werden.

 2019 02 20 LF Altach 20 2019 02 20 LF Altach 21 2019 02 20 LF Altach 22 
  2019 02 20 LF Altach 24 2019 02 20 LF Altach 25   2019 02 20 LF Altach 27

Feuerwehrdienstleistungsnetz

Viele Kommunikationsschienen, viele Dienstleistungen da die Übersicht zu behalten ist nicht immer einfach. Aus diesem Grunde bieten wir die neue Feuerwehrdienstleistungsnetzkarte an. Bei jeder eingezeichneten Station führt ein Link zu einer Beschreibung oder auch direkt zu einer Anwendung. Wir sind auch für jedes Feedback dankbar, damit wir uns weiterentwickeln können.

thumb Feuerwehrdienstleistungsnetz

Wir suchen Personal für Bewerbe!

thumb Bewerterabzeichen

Laufend werden für unsere Leistungsbewerbe und Leistungsprüfungen interessierte und begeisterte Feuerwehrleute gesucht, die als Bewerter eine Feuerwehrlaufbahn starten möchten. Eine spannende und interessante Aufgabe auf Landesebene können wir dafür anbieten.

Je nach Art des Bewerbs gelten unterschiedliche Voraussetzungen, die nachstehend angeführt sind:

Wir laden ein, formlose Bewerbungen bis Freitag 8. März 2019 an office@lfv-vorarlberg.at zu senden.
Bitte in der Bewerbung den Buchstaben anführen für welchen Bereich Interesse besteht so z.B. der „B“ für die Stelle der Bauleiter etc.
Bis spätestens Ende März 2019 wird das Bewerbungsverfahren abgeschlossen und alle Bewerber werden darüber schriftlich in Kenntnis gesetzt.

Vorarlberg Akademie - Frühjahrsprogramm 2019

vorarlbergIn Ergänzung zum Weiterbildungsangebot der Landesfeuerwehrschule bietet die Vorarlberg Akademie zusätzliche Weiterbildungsangebote auch für Feuerwehrmitglieder aus den verschiedensten Bereichen an. Nutzen Sie diese Chance zur Weiterbildung! 

pdfaktuelles Kursprogramm der Vorarlberg Akademie

Schulungs- und Kursprogramm der LWZ

Schulungs- und Kursprogramm der Landeswarnzentrale

In Ergänzung zum Weiterbildungsangebot des Feuerwehrausbilungszentrums bietet die Landeswarnzentralezusätzliche Weiterbildungsangebote für vorarlbergFeuerwehrmitglieder an.  

Nutzen Sie diese Chance zur Weiterbildung! 

InfoschreibenInfoschreiben
Schlungs- und Kursprogramm LWZ

Friedenslicht-Übergabefeier 2018

Heuer findet die Friedenslicht-Übergabefeier wie bereits angekündigt, am 23. Dezember im Dom St. Nikolaus in Feldkirch statt.


Plakat FriedenslichtIn den Ausschreibungsunterlagen sind alle Details zur Feier nachzulesen. Wie in den vergangenen Jahren können wir wieder Laternen von der Lebenshilfe und Werbeplakate anbieten. Die neuen Plakate stellen wir mit dem Link (siehe Beschreibung) zum download zur Verfügung. Für die Laternenbestellung bitten wir das Formular aus den Ausschreibungsunterlagen zu verwenden.
 
Eine Anmeldung über syBOS (Personal/Anmeldung Bewerbe) ist bis 10. Dezember 2018 möglich. Um dem Veranstalter die Vorbereitungen zu erleichtern, bitten wir den Anmeldeschluss zu beachten. Teilnehmer können dann noch bis 17. Dezember geändert werden, Gruppenanmeldung sind dann keine mehr möglich. 

Die neuen Plakate stehen im syBOS Portal unter Dokumente mit Listenauswahl "Jugend" zum Herunterladen bereit.

pdf Beschreibung der Aktion Friedenslicht 2018 inkl. Laternenbestellung
pdf Einladungskarte Friedenslicht 2018

Danke an Gastausbilder Norbert Batlogg

Norbert Batlogg ein erfahrener Feuerwehrpädagoge geht in Pension

Über 10 Jahre als Gastausbilder im Feuerwehrausbildungszentrum (FAZ) Vorarlberg haben weit über 6000 freiwillige Feuerwehrleute die fachliche Ausbildung durch Norbert Batlogg genießen dürfen.

Verabschiedung Batlogg Norbert 8„Freundlich, hilfsbereit, verlässlich, aufgeschlossen für neue Entwicklungen verbunden mit einer positiven Lebenseinstellung, sind die Zutaten welche die Arbeit mit Norbert Batlogg geprägt haben“, sagt der Geschäftsbereichsleiter des Feuerwehrausbildungszentrums Wolfgang Burtscher im Rahmen einer kleinen Verabschiedungsfeier.

Mit Norbert Batlogg der über 50 Jahre Mitglied bei der Feuerwehr Lorüns ist, der auch als Bezirksvertreter des Bezirkes Bludenz viele Jahre wertvolle Arbeit in der Verbandsleitung des Landesfeuerwehrverbandes geleistet hat, stand dem FAZ ein überaus erfahrener und mit Weitblick ausgestatteter Feuerwehrmann zur Verfügung.

Durch seine Ausbildungstätigkeit konnte im Aus- und Weiterbildungsangebot für die Feuerwehrleute eine ausgezeichnete Qualität sichergestellt werden, die zukünftig nicht so leicht zu ersetzen sein wird.

Norbert Batlogg 8Besonders wertvoll war die Art und Weise wie Norbert Batlogg mit den jungen Menschen in der Feuerwehr umgegangen ist. Das erste Mal bei einem Seminar im FAZ ist für die jungen Feuerwehrleute immer eine neue Erfahrung die vermutlich nachhaltig prägt. Umso wichtiger ist der erste Eindruck, die erste Erfahrung mit dem FAZ und gerade hier hat Norbert Batlogg entscheidende Akzente gesetzt.

„Wir sind dankbar dafür, dass Norbert Batlogg über 10 Jahre mit uns zusammengearbeitet hat und wir respektieren seinen Entschluss, nun diese Zusammenarbeit altersbedingt zu beenden“ zieht Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter eine erfolgreiche Bilanz über unseren Feuerwehrpädagogen Norbert Batlogg, Ehrenmitglied des Landesfeuerwehrverbandes Vorarlberg.

Kompetenz im Strahlenschutz ausgebaut

thumb Strahlenschutz Gold Brugger Thomas

Am 29. November wurde an unseren Mitarbeiter, Thomas Brugger, MSc das Strahlenschutzleistungsabzeichen in Gold der Seibersdorf Academy verliehen.

Im Rahmen der jährlichen Pro Merito Verleihung wurde die schriftliche Arbeit mit dem Thema:
“Der Landesfeuerwehrverband im Katastropheneinsatz – Taktik und Möglichkeiten der Vorarlberger Feuerwehren in Bezug auf eine Strahlenexposition der Bevölkerung“,
den anwesenden Ehrengästen in Seibersdorf präsentiert und seitens der Seibersdorf Laboratories GmbH (www.seibersdorf-laboratories.at) positiv bewertet.

„Mit dieser Arbeit konnte Thomas Brugger sein Fachwissen zum Thema Strahlenschutz vor einer fachkundigen Jury unter Beweis stellen. Wir sind sehr froh darüber, dass wir mit Thomas Brugger über einen ausgewiesenen Fachmann zum Thema Strahlenschutz verfügen“, sagt Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter. „Die laufende Anpassung an aktuelle Entwicklungen um für den Fall der Fälle gerüstet zu sein, ist in diesem Fachbereich eine ganz besondere Herausforderung. Umso mehr schätzen wir den persönlichen Einsatz unseres Mitarbeiters Thomas Brugger“ stellt der Landesfeuerwehrinspektor abschließend fest.

Ziel dieser Arbeit ist es, Führungsstrukturen für den LFV Vorarlberg zu entwickeln, die sich auf die Bewältigung von Großschadenslagen konzentrieren. Weiters werden das Einsatzblatt Vorarlberg und die Rechenprozesse des SISy Modells der Datenbank Memplex® auf deren Anwendbarkeit validiert, sowie die unterstützenden Möglichkeiten des Lageinformationssystems (LIS) dargestellt.

Am Ende soll diese Arbeit dem Landesfeuerwehrverband als Verfahrensablauf und den Stützpunktfeuerwehren Vorarlbergs als Handbuch für die operative Durchführung bei Einsätzen mit radioaktiven Stoffen dienen, um so den Schutz der Feuerwehren und der Bevölkerung zu optimieren.

Information und Kommunikation

KommandantenbriefZusammenarbeit
Mit dem Kommandantenbrief sendet der Landesfeuerwehrinspektor anlassbezogen wichtige Informationen an die Führungskräfte der Feuerwehren.
Verteiler: Kommandanten, Kommandanten-Stellvertreter, Mitglieder der Verbandsleitung, Abschnittsfeuerwehrkommandanten, Mitarbeiter des Landesfeuerwehrverbandes

E-Mail an Funktionsgruppen
Mitarbeiter versenden aus ihren Sachbereichen Informationen an bestimmte Funktionen in der Feuerwehr.
Verteiler z.B. Atemschutzgerätewarte; Funkbeauftragte, IT Beauftragte; Ausbildungsbeauftragte; Jugendbetreuer
Die jeweiligen Verteiler haben die Informationen in der Feuerwehr gemäß den organisatorischen Vereinbarungen in der Feuerwehr weiter zu verteilen.

Informationsschreiben
In periodischen Abständen werden allgemeine Informationen durch den Landesfeuerwehrverband ausgesandt.
Verteiler an alle Personen die in syBos E-Mail 1 und/oder 2 eine Adresse hinterlegt haben und diese nicht als privat gekennzeichnet ist.

Office E-Mail
Diese E-Mail Adresse ist der „offizielle digitale Briefkasten des Landesfeuerwehrverbandes“
An diese E-Mail Adresse sind alle verbindlichen Schriftsätze zu übermitteln.
Eine verbindliche Bearbeitung während der Geschäftszeiten innert einer kurzen Frist wird zugesichert
Dieser E-Mail Briefkasten wird mehrmals täglich von mehreren Mitarbeitern geprüft und die Anliegen an die zuständigen Mitarbeitenden weitergeleitet

Mitarbeitende E-Mail
Dies sind die persönlichen Briefkästen unserer Mitarbeitenden. Bei Abwesenheiten werden diese Nachrichten nicht weitergeleitet bzw. bearbeitet.
Eine entsprechende Abwesenheitsmeldung wird kommuniziert. Eine verbindliche Bearbeitung innert einer kurzen Frist kann nicht zugesichert werden

Das persönliche Mitarbeitergespräch vor Ort oder am Telefon
Das persönliche Gespräch, die direkte Kommunikation ist sehr wertvoll und kann digitale Kommunikationsprobleme verhindern.
Nutzen sie bei komplexen Sachverhalten diese Kommunikationsverbindungen entweder bei einem persönlichen Gespräch vor Ort oder am Telefon.

Technische Leistungsprüfung

Geschwindigkeit zählt,

45953929351 99de23b967 onicht so bei der Technischen Leistungsprüfung. Seit über 16 Jahren werden in Vorarlberg Leistungsprüfungen angeboten. Der Unterschied zu einem Wettbewerb liegt daran, dass in einem vorgegebenen Sollzeit-Fenster gewissen Aufgaben erledigt werden müssen. Es geht also darum, Aufgaben konzentriert auszuführen und durch diese Übung kommt Routine und Sicherheit ins Spiel. Bisher war die Technische Leistungsprüfung den Feuerwehren mit Stützpunktaufgaben (hydraulische Rettungsgeräte) vorbehalten.

Da sich in den letzten Jahren die technische Ausrüstung in den Feuerwehren ohne Stützpunktfunktion verändert hat, wurde diese Leistungsprüfung angepasst und teilweise neu entwickelt. Ein erster Praxistest fand nun mit 4 Gruppen aus dem Bezirk Feldkirch beim Feuerwehrhaus in Koblach statt.

45229658054 25232057ae oDie Gruppen aus Frastanz und Koblach starteten in der Stufe Gold, die Gruppen Meiningen und Göfis in der Stufe Bronze, erfolgreich. Aufgeteilt ist die Leistungsprüfung in zwei unterschiedlichen Übungsteile, wobei die Stützpunkt-Feuerwehren ihre hydraulischen Rettungsgeräte verwenden müssen, für alle anderen Feuerwehren ist ein Übungsteil mit Winde abzuarbeiten. Die Absicherung und das Ausleuchten der „Unfallstelle“ ist bei beiden Übungsteilen gleich. Zusätzlich muss jeder Teilnehmer die genaue Position von mind. 3 Geräten im Fahrzeug beschreiben, wobei hier das Los entscheidet. Bedenkt man, dass in jeden Feuerwehrfahrzeug über 100 Geräte verbaut sind, umfasst das ein ordentliches Spektrum an notwendigem Wissen. Durch das ständige Training werden so die Abläufe fast schon automatisiert und laufen ruhig und überlegt ab, was auch Ziel dieser Leistungsprüfung ist.

Je nach Leistungsstufe werden dann auch noch die verschiedenen Positionen in der Gruppe ausgelost, oder es müssen zusätzlich Fragen beantwortet werden.

45953930001 95ae801fdd oDie Organisation /Koordination erfolgte in der Startphase bis zur Implementierung durch Wolfgang Huber, der auch Mitglied im Gremium der Verbandsleitung ist. Zukünftig wird die Leitung der Leistungsprüfung von Reinhard Bereuter und seinem Stellvertreter Martin Ganahl, mit einem 10-köpfigen Bewerterteam, übernommen. Ziel ist es nun den Bewerb ab 2019 landesweit allen Feuerwehren anzubieten.

Jahrbuch "Österreichs Feuerwehren 2018"

Jahrbuch


Das Jahrbuch "Österreichs Feuerwehren 2018" ist ab sofort zum Preis von € 12,00 am Empfang des Landesfeuerwehrverbandes erhältlich.


Solange der Vorrat reicht.

Kommandofahrzeug Lustenau

Wissen ist Macht, so auch im Einsatz und mit dem neuen Kommandofahrzeug gelangt der Einsatzleiter im Alarmfall rasch an die Einsatzstelle
und kann sich sofort ein Bild der Lage machen.


 2018 10 31 KDO Lustenau 9 2018 10 31 KDO Lustenau 8  2018 10 31 KDO Lustenau 7
 2018 10 31 KDO Lustenau 11 2018 10 31 KDO Lustenau 5  2018 10 31 KDO Lustenau 10

Kleinlöschfahrzeug Lorüns

Das neue Kleinlöschfahrzeug der Feuerwehr Lorüns ermöglicht mit seinem Laderaum und der Ladebordwand eine variable Beladung mittels Container. Somit ist der Einsatzwert des Fahrzeuges nicht fixiert und kann je nach Bedarf für verschiedenste Szenarien ausgerüstet werden.

 2018 10 23 LF C Feuerwehr Lorüns 9 2018 10 23 LF C Feuerwehr Lorüns 6 thumb 2018 10 23 LF C Feuerwehr Lorüns 7 
 thumb 2018 10 23 LF C Feuerwehr Lorüns 11 thumb 2018 10 23 LF C Feuerwehr Lorüns 8  thumb 2018 10 23 LF C Feuerwehr Lorüns 12

Feuerwehrjugend Leistungsprüfung Gold 2018

Heuer bieten wir zum sechsten Mal die Leistungsprüfung FJ-Gold für Jugendliche an.

Die Veranstaltung findet am 24. November 2018 im Feuerwehrausbildungszentrum in Feldkirch statt. Zielgruppe sind Jugendliche, die am Veranstaltungstag 15 Jahre alt bzw. Jahrgang 2003 sind.

Weitere Voraussetzungen:

  • Wissenstest-Gold erfolgreich abgeschlossen
  • Erfolgreiche Teilnahme am Vorarlberger FJ-FLA Bronze oder Silber
  • 6 Stunden Erste-Hilfe-Kurs/Lehrgang (Bestätigung ist im syBOS Personalstamm unter Dokumente bis zum Anmeldeschluss hochzuladen)
  • Am Tag der Prüfung mind. 15 Jahre alt oder Jahrgang 2003
Die Anmeldung zur Leistungsprüfung FJ-FLA Gold ist ab sofort über syBOS möglich. Anmeldeschluss ist am 11. November 2018. Zu finden sind die Bestimmungen ebenfalls im syBOS unter „Portal/Dokumente“ mit Listenauswahl „Jugend“. Wichtig, ein paar kleine Änderungen wurden in den Bestimmungen vorgenommen, das sind:
  • Voraussetzung: 6h Erste Hilfe Kurs reicht aus
  • Sollzeit bei Station "Unfallstelle Absichern" von 2 auf 3 Minuten erhöht
  • Kuppeln ist nur mit Jugendlichen aus dem Teilnehmerpool möglich.  
  • Strahlrohr Aufziehen - abgestoppt wird, wenn der Teilnehmer sagt "Übung beendet". 

pdf Zeitplan
pdf Gruppeneinteilung
pdf Einladung zur Schlussveranstaltung

Atemschutz-Leistungsprüfungen 2018

Heuer bieten wir wiederum nur einen Termin für die Atemschutz-Leistungsprüfung der Stufen Bronze, Silber und Gold an. Die Veranstaltung findet am 29. September 2018 bei der Betriebsfeuerwehr ÖBB Infrastruktur in Wolfurt statt. Die Anmeldung ist ab sofort über syBOS, bis ca. 3 Wochen vor der Leistungsprüfung, möglich. 

Der Termin für die Stufe Gold (Heißübungsanlage) ist auf Freitag den 21. September 2018 festgelegt.
Für die Atemschutz-Leistungsprüfung der Stufen Bronze, Silber bzw. Gold gelten die hier veröffentlichten Durchführungsrichtlinien (Versionen 2017):

thumb ASLP Vbg Gold 02


pdf
Richtlinien Atemschutzleistungsprüfung Bronze
pdfRichtlinien Atemschutz-Leistungsprüfung Silber
pdfRichtlinien Atemschutz-Leistungsprüfung Gold



pdf Startliste für Stufe Gold am 21.09.2018 
pdf Startliste am 29.09.2018  (aktualisiert am 25. Oktober)                           
pdfLageplan, Www free icon HP Veranstaltung

Wir bitten um Verständnis, dass Nachmeldungen nach dem Anmeldeschluss aus organisatorischen Gründen nicht mehr möglich sind. Teilnehmende können jeweils bis eine Woche vor der Veranstaltung geändert werden. Es wird darauf hingewiesen, dass Bartträger nicht zur Leistungsprüfung zugelassen werden. 

Den Zeitplan für die ASLP-Stufe Gold, insbesondere für die Station 4 werden wir nach dem Anmeldeschluss gesondert bekannt geben. Als Termin für die Stufe Gold mit der Station 4 haben wir den Freitag 21.09.2018 festgelegt. 
Alle weiteren Stationen finden bei der eigentlichen ASLP in Wolfurt statt. 

22. Bundes-Feuerwehrjugend-Leistungsbewerb in Wien

Wir gratulieren allen Vorarlberger Bewerbsgruppen.

Gruppenfoto
Bei sehr starker Konkurrenz zeigten unsere Jugendgruppen hervorragende Leistungen!
Die Feuerwehren aus Schnifis, Feldkirch-Gisingen, Bings-Stallehr und St. Gerold vertraten unser Bundesland in der Wertungsklasse Buben bzw. gemischte Gruppen. In der Mädchenklasse trat die Feuerwehrjugend Silbertal an.

Die Ergebnislisten finden Sie hier.
Logo Urleiwand

Mannschaftstransportfahrzeug Hittisau

Ein neues Mannschaftstransportfahrzeug der Firma Rosenbauer erweitert den Fuhrpark der Ortsfeuerwehr Hittisau um ein rasches Transportmittel für die Mannschaft. Im Kofferraum befindet sich des Weiteren zusätzliche Ausrüstung wie Feuerlöscher, Winkerkellen, Funkgeräte. Bildschirm mit Laptop, usw.
Das erweitert das Einsatzspektrum des Fahrzeugs über die Grenzen eines normalen Transportbusses hinaus.


 2018 08 23 MTF Hittisau 2 2018 08 23 MTF Hittisau 12 2018 08 23 MTF Hittisau 9 
  2018 08 23 MTF Hittisau 18 2018 08 23 MTF Hittisau 7   2018 08 23 MTF Hittisau 5

Rüstfahrzeug Hohenems

Zuwachs im Feuerwehrhaus Hohenems gibt es mit dem neuen Rüstfahrzeug. Das Fahrzeug bringt technisches Gerät an den Einsatzort und hat zudem einen Laderaum im Heck, welcher mit einem Rollcontainersystem schnell be- und entladen werden kann. Somit kann das Fahrzeug je nach Einsatzfall mit zusätzlichem Gerät ausgestattet werden.


 2018 10 17 RF C Hohenems 26 2018 10 17 RF C Hohenems 36  2018 10 17 RF C Hohenems 31
 2018 10 17 RF C Hohenems 23 2018 10 17 RF C Hohenems 35 2018 10 17 RF C Hohenems 28

Tanklöschfahrzeug Bludesch

Das neue Tanklöschfahrzeug der Ortsfeuerwehr Bludesch ist auf dem neuesten Stand der Technik und stellt mit seinem 3000 Liter Wassertank, 200 Liter Schaumtank, dem Schlauchhaspel und vielem mehr ein wertvolles Einsatzmittel dar.


 2018 10 17 TLF Bludesch 26 2018 10 17 TLF Bludesch 35  2018 10 17 TLF Bludesch 36
 2018 10 17 TLF Bludesch 29  2018 10 17 TLF Bludesch 31 2018 10 17 TLF Bludesch 32

Neuer Abschnittsfeuerwehrkommandant

Mit 1. September wird Johannes Geser vom Landesfeuerwehrverband zum Abschnittsfeuerwehrkommandant bestellt.

Geser JohannesIn dieser Funktion ist er für die Feuerwehren Alberschwende, Andelsbuch, Egg, Großdorf, Müselbach, und Schwarzenberg zuständig.
Er löst den langjährigen Abschnittsfeuerwehrkommandant Harald Simeoni aus Andelsbuch ab.
Als Abschnittsfeuerwehrkommandant unterstützt Geser den Bezirksfeuerwehrinspektor Herbert Österle.
Diese ehrenamtliche Aufgabe übernimmt Johannes Geser neben seiner Funktion als Kommandant-Stellvertreter der Feuerwehr Alberschwende.
„Die Zusammenarbeit, die Nutzung von Synergien und die Aus- und Weiterbildung im Abschnitt 23 sind für mich als Abschnittsfeuerwehrkommandant drei zentrale Themen“, sagt Johannes als begeisterter Feuerwehrmann.

Nassleistungsbewerbe in den Bezirken

DDie Nassleistungsbewerbe finden jedes Jahr nach dem Landesleistunsbewerben in den Bezirken statt.

Die Vorgehensweise ist die Gleiche, wie bei den Landeleistungsbewerben. Mit der Ausnahme, dass mit Wasser geübt wird und es gilt, mit beiden Strahlrohren ein Ziel zu treffen. pdfRichtlinie und Bestimmungen

Gerne stellen wir die Informationen bzw. Ergebnisse der austragenden Feuerwehr für den jeweiligen Nassbewerb hier zur Verfügung:

Landesleistungsbewerbe 2018

thumb Landesbwerbe2018 1

In 36 Sekunden Wasser Marsch und damit zum Sieg des „Goldenen Helms“ für die Feuerwehr Schnifis
Das Finale im Bronze-Bewerb entschied die Feuerwehr Thüringen für sich.
Den „kleinen goldenen Helm“ als schnellste Feuerwehrjugend holte sich die Feuerwehr Blons

„Der jährliche Feuerwehrtreffpunkt zu Beginn der Sommerferien ist für uns eine sehr bedeutende Plattform. Zum einen steht das Kräftemessen im Mittelpunkt und zum anderen der freundschaftliche Austausch unter den Feuerwehrleuten. Mit Reden kommen bekanntlich die Menschen zusammen und in Ludesch konnten diese Ziele erreicht werden,“ sagt Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter im Rahmen der Siegerehrung.

thumb Landesbwerbe2018 2
"Die freiwilligen Frauen und Männer der Feuerwehr zeigen auch abseits des fast Tag täglichen Einsatzgeschehens, dass sie auch im friedlichen Wettbewerb miteinander feiern und sich dabei austauschen können.Das ist sehr wertvoll für ein kameradschaftliches Miteinander und das Fundament der freiwilligen Feuerwehren,“ zeigt sich Landeshauptmann Markus Wallner bei seinem Besuch in Ludesch sehr erfreut. Die spannenden Bewerbe zeigten, dass die Feuerwehrleute top fit sind.

pdfRangliste Landesbewerbe 2018 Gesamt | Rangliste Online (ohne Finale)

Ranglisten Landesbewerb 2018

Nach Abgabe des Wertungsblattes werden die Ergebnisse für die Aktiven und für die Jugend hier angezeigt. Es besteht keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit und Gewährleistung.  Aktueller Zeitplan: Aktive| Jugend
"StartNr"GruppePunkteKlasseBestanden
29Sibratsgfäll 1409,75Vorarlberger FLA Bronze AJa
11Blons 2404,61Vorarlberger FLA Bronze AJa
39Thüringen 1404,20Vorarlberger FLA Bronze AJa
40Bezau 2400,50Vorarlberger FLA Bronze AJa
23Lingenau 1396,36Vorarlberger FLA Bronze AJa
26Reuthe 1392,71Vorarlberger FLA Bronze AJa
5Bludesch 1389,58Vorarlberger FLA Bronze AJa
25Riefensberg 1389,11Vorarlberger FLA Bronze AJa
42Ludesch 4389,08Vorarlberger FLA Bronze AJa
35Hittisau 1386,40Vorarlberger FLA Bronze AJa
10Braz 1384,22Vorarlberger FLA Bronze AJa
30Schoppernau 1382,87Vorarlberger FLA Bronze AJa
17Rankweil 1381,68Vorarlberger FLA Bronze AJa
12Düns 2373,66Vorarlberger FLA Bronze AJa
21Lustenau 4371,21Vorarlberger FLA Bronze AJa
15Göfis 1366,09Vorarlberger FLA Bronze AJa
37Eichenberg 1365,40Vorarlberger FLA Bronze AJa
22Fraxern 1363,82Vorarlberger FLA Bronze AJa
14Fontanella 4363,75Vorarlberger FLA Bronze AJa
3Schlins 1361,76Vorarlberger FLA Bronze AJa
6Dünserberg 1361,68Vorarlberger FLA Bronze AJa
31Nüziders 2359,71Vorarlberger FLA Bronze AJa
2Nüziders 1359,30Vorarlberger FLA Bronze AJa
38Doren 1356,56Vorarlberger FLA Bronze AJa
9Motten-Mariex 1355,13Vorarlberger FLA Bronze AJa
13Feldkirch-Gisingen 2348,57Vorarlberger FLA Bronze AJa
24Lochau 1348,19Vorarlberger FLA Bronze AJa
16Latschau 1347,33Vorarlberger FLA Bronze AJa
34Krumbach 2347,28Vorarlberger FLA Bronze AJa
20Wald 1342,34Vorarlberger FLA Bronze AJa
4Braz 2330,15Vorarlberger FLA Bronze AJa
19Götzis 2315,82Vorarlberger FLA Bronze AJa
7Getzner 1296,75Vorarlberger FLA Bronze ANein
"StartNr"GruppePunkteKlasseBestanden
133Reith im Alpbachtal 1400,53Vorarlberger FLA Bronze A GästeJa
134Huben im Ötztal 2392,59Vorarlberger FLA Bronze A GästeJa
127St. Peter / Lajen 1388,99Vorarlberger FLA Bronze A GästeJa
131Pichl-Gsies 1375,11Vorarlberger FLA Bronze A GästeJa
130Zammerberg 1374,14Vorarlberger FLA Bronze A GästeJa
128Breitenbrunn 1348,09Vorarlberger FLA Bronze A GästeJa
"StartNr"GruppePunkteKlasseBestanden
18Schnifis 3417,64Vorarlberger FLA Bronze BJa
33Lingenau 2407,39Vorarlberger FLA Bronze BJa
1Ludesch 3395,60Vorarlberger FLA Bronze BJa
32Lustenau 2384,78Vorarlberger FLA Bronze BJa
28Wolfurt 2368,24Vorarlberger FLA Bronze BJa
8Hilti AG Thüringen 1338,59Vorarlberger FLA Bronze BJa
"StartNr"GruppePunkteKlasseBestanden
132Tessenberg 2380,23Vorarlberger FLA Bronze B GästeJa
"StartNr"GruppePunkteKlasseBestanden
76Schnifis 1410,26Vorarlberger FLA Silber AJa
61Thüringerberg 1409,88Vorarlberger FLA Silber AJa
62Düns 1409,66Vorarlberger FLA Silber AJa
64Au 1407,90Vorarlberger FLA Silber AJa
75Blons 1407,19Vorarlberger FLA Silber AJa
68Bezau 1407,05Vorarlberger FLA Silber AJa
67Silbertal 1406,14Vorarlberger FLA Silber AJa
66Schnifis 2403,13Vorarlberger FLA Silber AJa
71Lustenau 3401,01Vorarlberger FLA Silber AJa
52Ludesch 2395,64Vorarlberger FLA Silber AJa
65Röns 1393,19Vorarlberger FLA Silber AJa
58Satteins 1390,26Vorarlberger FLA Silber AJa
73Übersaxen 1388,71Vorarlberger FLA Silber AJa
56Nenzing 1386,49Vorarlberger FLA Silber AJa
78Ludesch 1383,34Vorarlberger FLA Silber AJa
59Wolfurt 1382,66Vorarlberger FLA Silber AJa
54Übersaxen 2381,38Vorarlberger FLA Silber AJa
47Sonntag 1380,81Vorarlberger FLA Silber AJa
200LFV 1380,00Vorarlberger FLA Silber AJa
44Frastanz 1376,42Vorarlberger FLA Silber AJa
70Laterns 1374,49Vorarlberger FLA Silber AJa
77Andelsbuch 1372,64Vorarlberger FLA Silber AJa
72Götzis 1362,12Vorarlberger FLA Silber AJa
49Viktorsberg 1359,14Vorarlberger FLA Silber AJa
51Zwischenwasser 1358,24Vorarlberger FLA Silber AJa
53Schwarzach 1357,42Vorarlberger FLA Silber AJa
48Thüringen 2352,72Vorarlberger FLA Silber AJa
45Feldkirch-Nofels 1352,54Vorarlberger FLA Silber AJa
46Gaschurn 1347,46Vorarlberger FLA Silber AJa
50Feldkirch-Tosters 1343,33Vorarlberger FLA Silber AJa
55Lauterach 1332,64Vorarlberger FLA Silber AJa
63Sulzberg 1328,81Vorarlberger FLA Silber AJa
60Schwarzenberg 1324,85Vorarlberger FLA Silber AJa
43Dornbirn 1319,46Vorarlberger FLA Silber AJa
"StartNr"GruppePunkteKlasseBestanden
135Brixlegg 1389,40Vorarlberger FLA Silber A GästeJa
138St. Gilgen / LZ Abersee 1369,74Vorarlberger FLA Silber A GästeJa
136Abfaltersbach 1365,68Vorarlberger FLA Silber A GästeJa
137Tessenberg 1340,86Vorarlberger FLA Silber A GästeJa
"StartNr"GruppePunkteKlasseBestanden
74Au 2407,58Vorarlberger FLA Silber BJa
57Lustenau 1401,08Vorarlberger FLA Silber BJa
69Schwarzenberg 2354,60Vorarlberger FLA Silber BJa
"StartNr"GruppePunkteKlasseBestanden
139Kastelruth 1368,06Vorarlberger FLA Silber B GästeJa
"StartNr"GruppePunkteKlasseBestanden
125Schnifis 1418,20BFLA Bronze AJa
126Ludesch 1418,18BFLA Bronze AJa
124Röns 1418,00BFLA Bronze AJa
116Übersaxen 1411,30BFLA Bronze AJa
105Schnifis 2409,42BFLA Bronze AJa
122Satteins 1406,74BFLA Bronze AJa
117Wolfurt 1405,31BFLA Bronze AJa
121Sibratsgfäll 1403,15BFLA Bronze AJa
85Nüziders 1402,81BFLA Bronze AJa
115Thüringen 1402,28BFLA Bronze AJa
108Düns 1400,98BFLA Bronze AJa
81Bludesch 1399,72BFLA Bronze AJa
88Blons 2397,92BFLA Bronze AJa
118Au 1394,09BFLA Bronze AJa
110Hittisau 1393,68BFLA Bronze AJa
89Düns 2391,68BFLA Bronze AJa
123Schwarzenberg 1391,31BFLA Bronze AJa
97Lingenau 1388,80BFLA Bronze AJa
102Übersaxen 2388,72BFLA Bronze AJa
101Viktorsberg 1388,56BFLA Bronze AJa
111Krumbach 2386,17BFLA Bronze AJa
95Lustenau 4385,61BFLA Bronze AJa
114Schoppernau 1383,36BFLA Bronze AJa
113Ludesch 4382,51BFLA Bronze AJa
100Reuthe 1378,16BFLA Bronze AJa
106Nüziders 2369,93BFLA Bronze AJa
82Getzner 1367,80BFLA Bronze AJa
90Fontanella 4367,76BFLA Bronze AJa
86Schlins 1363,05BFLA Bronze AJa
80Braz 2362,49BFLA Bronze AJa
109Eichenberg 1361,89BFLA Bronze AJa
107Braz 1361,60BFLA Bronze AJa
94Wald 1359,23BFLA Bronze AJa
120Riefensberg 2358,70BFLA Bronze AJa
92Rankweil 1356,11BFLA Bronze AJa
91Göfis 1351,65BFLA Bronze AJa
84Motten-Mariex 1350,08BFLA Bronze AJa
98Lochau 1349,75BFLA Bronze AJa
96Fraxern 1347,65BFLA Bronze AJa
79Latschau 1321,64BFLA Bronze AJa
"StartNr"GruppePunkteKlasseBestanden
167Huben im Ötztal 2400,36BFLA Bronze A GästeJa
166Reith im Alpbachtal 1393,96BFLA Bronze A GästeJa
169Abfaltersbach 1390,42BFLA Bronze A GästeJa
168Brixlegg 1378,74BFLA Bronze A GästeJa
"StartNr"GruppePunkteKlasseBestanden
93Schnifis 3417,39BFLA Bronze BJa
104Wolfurt 2415,81BFLA Bronze BJa
87Ludesch 3388,28BFLA Bronze BJa
112Lingenau 2382,14BFLA Bronze BJa
83Hilti AG Thüringen 1378,26BFLA Bronze BJa
"StartNr"GruppePunkteKlasseBestanden
165Tessenberg 2397,07BFLA Bronze B GästeJa
170Kastelruth 1343,30BFLA Bronze B GästeJa
"StartNr"GruppePunkteKlasseBestanden
153Thüringerberg 1403,82BFLA Silber AJa
156Bezau 1401,74BFLA Silber AJa
161Blons 1399,62BFLA Silber AJa
155Silbertal 1399,26BFLA Silber AJa
148Ludesch 2387,22BFLA Silber AJa
149Schwarzach 1385,97BFLA Silber AJa
147Zwischenwasser 1382,86BFLA Silber AJa
144Sonntag 1382,55BFLA Silber AJa
141Frastanz 1381,28BFLA Silber AJa
151Nenzing 1381,26BFLA Silber AJa
145Thüringen 2378,13BFLA Silber AJa
157Laterns 1367,10BFLA Silber AJa
146Feldkirch-Tosters 1366,18BFLA Silber AJa
142Feldkirch-Nofels 1365,00BFLA Silber AJa
163Dalaas 1364,56BFLA Silber AJa
143Gaschurn 1361,99BFLA Silber AJa
159Lustenau 3353,38BFLA Silber AJa
154Sulzberg 1349,92BFLA Silber AJa
162Andelsbuch 1336,38BFLA Silber AJa
150Lauterach 1326,48BFLA Silber AJa
140Dornbirn 1322,47BFLA Silber AJa
164Bezau 2320,98BFLA Silber AJa
"StartNr"GruppePunkteKlasseBestanden
174Pichl-Gsies 1389,81BFLA Silber A GästeJa
175St. Gilgen / LZ Abersee 1376,27BFLA Silber A GästeJa
172St. Peter / Lajen 1368,77BFLA Silber A GästeJa
171Tessenberg 1367,64BFLA Silber A GästeJa
"StartNr"GruppePunkteKlasseBestanden
152Lustenau 1396,66BFLA Silber BJa
160Au 2395,38BFLA Silber BJa
158Schwarzenberg 2351,83BFLA Silber BJa
"StartNr"GruppePunkteKlasseBestanden
12Schnifis 11040,56FJLA BronzeJa
28Schnifis 21036,41FJLA BronzeJa
34Feldkirch-Gisingen 21034,24FJLA BronzeJa
3St. Gerold 11030,41FJLA BronzeJa
11Bings-Stallehr 11029,66FJLA BronzeJa
36Lauterach 11026,20FJLA BronzeJa
19Feldkirch-Gisingen 11022,16FJLA BronzeJa
15Lauterach 31020,65FJLA BronzeJa
6Röns 11011,34FJLA BronzeJa
33Bizau 11006,17FJLA BronzeJa
29Silbertal 21005,67FJLA BronzeJa
39Andelsbuch 11005,08FJLA BronzeJa
31Düns 11004,70FJLA BronzeJa
40Partenen 11002,65FJLA BronzeJa
41Klaus 11000,40FJLA BronzeJa
37Götzis 2984,16FJLA BronzeJa
14Dalaas 1980,18FJLA BronzeJa
10Braz 1979,97FJLA BronzeJa
16Silbertal 1978,75FJLA BronzeJa
21Lustenau 1974,15FJLA BronzeJa
18Raggal 1972,79FJLA BronzeJa
1Thüringen 1972,21FJLA BronzeJa
5Ludesch 1969,40FJLA BronzeJa
38Koblach 2961,26FJLA BronzeJa
7Tschagguns 1960,66FJLA BronzeJa
24Götzis 1960,58FJLA BronzeJa
8Thüringerberg 1958,99FJLA BronzeJa
42Wald 1955,06FJLA BronzeJa
26Koblach 1949,06FJLA BronzeJa
35Bregenz-Vorkloster 1938,41FJLA BronzeNein
2Bludesch 1926,25FJLA BronzeNein
43Altach 1912,64FJLA BronzeNein
"StartNr"GruppePunkteKlasseBestanden
13Blons 11034,85FJLA SilberJa
23Tschagguns 21012,50FJLA SilberJa
25Lauterach 21009,29FJLA SilberJa
20Au 11001,96FJLA SilberJa
32Schwarzach 1999,90FJLA SilberJa
17Schlins 2980,50FJLA SilberJa
27Andelsbuch 2974,09FJLA SilberJa
30Weiler 1952,44FJLA SilberJa
9Rankweil 10,00FJLA SilberNein

Mannschaftstransportfahrzeug Andelsbuch

Wenn die Mannschaft am Einsatzort knapp wird, Lehrgänge am Feuerwehrausbildungszentrum anstehen oder rasche Transporte von Personen erforderlich sind, steht das neue Mannschaftstransportfahrzeug der Feuerwehr Andelsbuch bereit.

2018 06 06 MTF Andelsbuch 2 2018 06 06 MTF Andelsbuch 7 2018 06 06 MTF Andelsbuch 5 
2018 06 06 MTF Andelsbuch 4 2018 06 06 MTF Andelsbuch 6 2018 06 06 MTF Andelsbuch 3

Brandgeschehen 2017

Durch die Brandverhütungsstelle Vorarlberg erfolgte die Veröffentlichung der Brandschadenstatistik 2017.
Für Interessierte stellen wir diese zum Download zur Verfügung.  pdfVorarlberger Brandgeschehen 2017

7. Raiffeisen Feuerwehrjugend Seifenkisten Grand Prix 2018

Die Feuerwehrjugend Düns veranstaltet den 7. Raiffeisen Feuerwehrjugend Seifenkisten Grand Prix.

Auf einer Rennstrecke von 550 m Länge und 40 m Höhenunterschied messen sich Jugendliche mit ihren selbstgebauten Rennboliden um einen Stockerlplatz.

Logo Seifenkisten

Die Feuerwehr Düns freut sich auf viele teilnemenden Rennställe und im Namen aller Jugendlichen Rennfahrer auf tatkräftige Unterstützung

der Zuschauer. Damit das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt ist für Bewirtung an der Rennstrecke gesorgt.

Das Rennen findet am Samstag, den 8. September 2018 ab ca. 9.00 Uhr in Düns statt.

Hier findet ihr alle wichtigen Dokumente:
Einladung
Anmeldeformular
Bauvorschriften
Reglement
Flyer

Rüstlöschfahrzeug Lech

Das neue Rüstlöschfahrzeug der Feuerwehr Lech ist die Antwort auf die ersten Minuten bei Brandeinsätzen und technischen Hilfeleistungen. 2000 Liter Wasser, 200 Liter Schaum, hydraulisches Rettungsgerät, Ausrüstung für Tunneleinsätze und vieles mehr machen das RLF-T kombiniert mit einer Besatzung von 1:8 zu einem vielseitig einsetzbaren Fahrzeug.

 2018 05 07 RLF Lech 19 2018 05 07 RLF Lech 14  2018 05 07 RLF Lech 22
 2018 05 07 RLF Lech 7 2018 05 07 RLF Lech 23  2018 05 07 RLF Lech 11

Jahresbericht 2017

thumb Jahresbericht 2017
Gerne stellen wir den anlässlich des Verbandstages präsentierten und ausgeteilten Jahresbericht in digitaler Form als PDF zur Verfügung.
pdfJahresbericht 2017



Gold für Feuerwehr-Kommunikationsspezialisten

 Begriffe wie Feuerwehr-Digital oder Feuerwehr 4.0 - Beide sind als Überschriften für die Herausforderung in der modernen Feuerwehrkommunikation geeignet“

thumb FLA Funk Gold 2018 2 Largesagt Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter im Rahmen der Leistungsprüfung um das Funkleistungsabzeichen  in Gold, die am Samstag dem 21. April im Feuerwehrausbildungszentrum FAZ in Feldkirch durchgeführt wurde.
23 Feuerwehrleute konnten diese Prüfung erfolgreich abschließen.

Platz 1 – Tobias Erne von der Betriebsfeuerwehr Fries (Sulz)
Platz 2 – Mathias Losert von der Feuerwehr Mäder
Platz 3 – Martina Gassner von der Feuerwehr Thüringen

Sie sind jetzt in den Feuerwehren mit den modernen Werkzeugen wie LIS (steht für Lageinformationssystem) und den digitalen Funkgeräten bestens vertraut und sichern damit zukünftig eine Einsatzdokumentation nach dem neuesten Stand der Technik.

Durch den Landesfeuerwehrverband werden diese Leistungsprüfungen angeboten um damit eine möglichst
thumb FLA Funk Gold 2018 6 Large
optimale Qualität im Bereich Dokumentation und Kommunikation in den Feuerwehren sicherstellen zu können. 

Tablet, Apps und digitale Funkgeräte ersetzen schrittweise bisherige Dokumentations- und Kommunikationswerkzeuge, wie etwa den einfachen Notizblock, den Kugelschreiber oder ein analoges Funkgerät.

Die freiwilligen Feuerwehrleute stellen sich auch dieser Herausforderung und wissen, dass lebenslanges Lernen nicht nur im beruflichen Leben wichtig ist, sondern auch im freiwilligen Feuerwehrwesen ohne Alternative dasteht.

Alle weiteren Platzierungen befinden sich in der pdfRangliste   
Bildhinweis (Landesfeuerwehrverband) Landesrat Christian Gantner und Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter gemeinsam mit den Bewertern und den teilnehmenden Feuerwehrleuten

Nasser Feuerwehr-Leistungsbewerb mit neuer Durchführungsrichtlinie


  Im Fachausschuss „traditionelle Bewerbe“ wurden die bisher gültigen Bestimmungen (Auflage 2015) für den Nassen Leistungsbewerb einer Evaluierung unterzogen.

Das hatte zur Folge, dass einige Punkte dem ÖBFV Heft 11 angepasst bzw. Erfahrungswerte eingearbeitet wurden. Wir bieten am Ende des Artikels jeweils eine Version mit und ohne Änderungsmarkierung zum Download an.

Ab sofort gilt für den Nassen Feuerwehr-Leistungsbewerb nur noch die aktuelle Fassung (April 2018) dieser Bestimmungen. Alle vorher veröffentlichten Dokumente, Richtlinien bzw. Bestimmungen sind ab sofort nicht mehr gültig.

Durchführungsrichtlinie Nasser Feuerwehr-Leistungsbewerb V01 2018
Durchführungsrichtlinie mit Änderungsmarkierung Nasser Feuerwehr-Leistungsbewerb V01 2018

Eine FAZ Informationsveranstaltung (keine Diskussionsveranstaltung) die sich ausschließlich auf die Änderungen bzw. Anpassungen bezieht, ist am 7. Mai um 18.30 Uhr geplant. Hinweis: Die Anmeldung hat über syBOS, Anmeldung Lehrgänge, zu erfolgen. Eine Anmeldung ist bis 1. Mai 20018 möglich. Es können pro Feuerwehr maximal 2 Personen teilnehmen. Wir behalten uns Kürzungen, sowie bei zu geringem Interesse eine Absage der Veranstaltung vor. Es können nur gemeldete Personen an der Veranstaltung teilnehmen.  

Verbandstag 2018

Verbandstag der Vorarlberger Feuerwehren in der Walserhalle in Raggal

3 inhaltliche Schwerpunkte kennzeichneten diesen Verbandstagthumb Verbandstag2018 2

  • Feuerwehr digital
  • Feuerwehr und besondere Lagen
  • Feuerwehr Blitzlichter

Zu den Feuerwehr Blitzlichter:
Jährlich einmal werden Feuerwehrleute vor den Vorhang geholt, die während des Jahres ein ganz besonderes Engagement gezeigt haben. Sie sind Beispiel für die vielen freiwilligen Feuerwehrleute welche sich jeden Tag rund um die Uhr für Menschen in Not einsetzen.

thumb Verbandstag2018 1
  • Mätzler Gerome ein Mitglied der Feuerwehrjugend Meiningen wurde im Jahr 2017 im Waldbad in Gisingen zum Lebensretter.
  • Felix Albrecht, Mitglied der Feuerwehr Mellau rettete im Mai 2017 ein zwei Monate altes Baby aus den reißenden Fluten der Bregenzerache

Mit einer Urkunde und einem kleinen Anerkennungsgeschenk dankte Landeshauptmann Mag. Markus Wallner und Landesfeuerwehrinspektor mit sichtlichem Stolz diesen beiden Feuerwehr-Lebensrettern.

28. Bewerb um das FLA Funk Silber

3  5 Teilnehmer/innen konnten die Prüfung Funk Silber erfolgreich abschließen

FLA Funk Silber 2018 38 1 Large

Am 7. April stellten 37 Teilnehmer/innen beim 28. Bewerb um das Feuerwehr-Leistungsabzeichen Funk Silber im Feuerwehr-Ausbildungszentrum ihr Können unter Beweis. Gleich zwei Mal volle Punkteanzahl gibt es nicht oft bei diesen Bewerben, freute sich mit den Teilnehmern LFI Hubert Vetter. Stefanie Wimmer aus Eichenberg konnte mit einem Zeitgutpunkt Vorsprung, den ersten Platz für sich entscheiden. Auf den weiteren Stockerlplätzen reihten sich Stefan Lanschützer aus Dalaas und Fabian Hörtner aus Wolfurt ein.

Zur Siegerehrung fanden sich einige Funktionäre und Gäste ein. VVSTV. Andreas Hosp gratulierte den Siegern und fand lobende Worte für die tolle Leistung der Teilnehmer/innen. Gemeinsam mit Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter, BFI Christof Feuerstein und BV Wolfgang Huber wurden die begehrten Abzeichen in Silber mit den Urkunden überreicht.

Die Disziplinen im Überblick:
  • Übermitteln von Funknachrichten (ohne schriftliche Aufzeichnungen)
  • Durchgabe von Gefahrstoff-Informationen (inkl. Buchstabieren des Wortes und heraussuchen geeigneter Löschmittel)
  • Atemschutzüberwachung (Überwachung von zwei Atemschutztrupps)FLA Funk Silber 2018 48 Large
  • Erstellen und Weitergabe von Funknachrichten (mit schriftlichen Aufzeichnungen)
  • Aufgaben in der Florianstation
  • Fragen aus der Funkordnung
Ehrungen für Bewerter

Ingo Valentini aus Göfis, erhielt für seine 10-jährige Bewertertätigkeit die Bewerterspange in Silber und Karl Heinzle aus Laterns die Bewerterspange für 15-jährige Bewertertätigkeit in Gold.
An dieser Stelle gilt ein großer Dank dem gesamten Bewerterteam für die objektive Wertung.


Alle weiteren Platzierungen befinden sich in der pdfRangliste.

67. Vorarlberger Landes-Feuerwehr-Leistungsbewerb und 39. Feuerwehrjugend-Leistungsbewerb

Der Vorarlberger Landes-Feuerwehr-Leistungsbewerb mit dem Feuerwehrjugend-Leistungsbewerb findet am Samstag, den 7. Juli 2018 in Ludesch, Bezirk Bludenz, statt.

Bei diesem Bewerb kann das Vorarlberger Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Bronze oder Silber erworben werden. Gleichzeitig wird auch der Bewerb um das Bundes-Feuerwehr-Leistungsabzeichen in Bronze und Silber angeboten. Der Bewerb um das Feuerwehrjugend-Leistungsabzeichen in Bronze und Silber findet ebenfalls zum genannten Termin statt.

Die Anmeldung ist ab 9. April über syBOS möglich. Gästegruppen müssen sich zuvor über das Online-Formular Gästegruppen-Voranmeldung anmelden.
Anmeldungen sind bis 27. Mai 2018 möglich! Teilnehmer können dann noch bis 1. Juli 2018 über das syBOS-Portal geändert oder ausgetauscht werden. Weitere Informationen zum Landes-Feuerwehr-Leistungsbewerb werden fortlaufend hier veröffentlicht.  

Informationen und Dokumente:
pdf Durchführungsrichtlinie 2018 "Aktive" Anmeldeschluss: 27.05.2018
pdf Durchführungsrichtlinie 2018 "Jugend" Anmeldeschluss: 27.05.2018

Teleskopmastbühne Götzis

An die Stelle der alten Drehleiter der Feuerwehr Götzis tritt mit der Teleskopmastbühne ein Hubrettungsgerät auf dem neusten Stand der Technik. Das Stützpunktfahrzeug kann für eine Vielzahl von Höhenrettungsszenarien eingesetzt werden und bringt Mannschaft + Gerät in die, und zu rettenden Personen sicher aus der Gefahrenzone.

2018 04 04 TMB Götzis 6 2018 04 04 TMB Götzis 11    2018 04 04 TMB Götzis 3
  2018 04 04 TMB Götzis 9 thumb 2018 04 04 TMB Götzis 4   2018 04 04 TMB Götzis 2

Versorgungsfahrzeug Riezlern

Mit der Beschaffung des Versorgungsfahrzeuges holt sich die Feuerwehr Riezlern einen Allrounder ins Gerätehaus, wenn es um den Materialtransport geht. Mit dem neuen VF-C ist eine schnelle Be- und Entladung mittels Container möglich.

  2018 04 04 VF C Riezlern 3 2018 04 04 VF C Riezlern 4 2018 04 04 VF C Riezlern 7 
  2018 04 04 VF C Riezlern 1 2018 04 04 VF C Riezlern 14   2018 04 04 VF C Riezlern 8

Mannschaftstransportfahrzeug Braz

Mit dem neuen Mannschaftstransportfahrzeug erhält die Feuerwehr Braz ein zuverlässiges Fahrzeug, welches im Alarmfalle nicht nur benötigte Mannschaft rasch zum Einsatzort bringen kann, sondern auch für andere Zwecke wie Lehrgänge oder sonstige Schulungen verwendet werden kann. Im Kofferraum befindet sich zudem Ausrüstung zur Verkehrsregelung sowie ein Feuerlöscher.

thumb 2018 03 19 MTF Braz 14  2018 03 19 MTF Braz 7 thumb 2018 03 19 MTF Braz 6 
 thumb 2018 03 19 MTF Braz 10 thumb 2018 03 19 MTF Braz 12  thumb 2018 03 19 MTF Braz 15

Tanklöschfahrzeug Braz

Das neue Brazer Tanklöschfahrzeug mit der wohlklingenden Abkürzung TLF-T 2000/200 fungiert mit seinen 2000 Litern Wasser im Gepäck als Speerspitze bei Brandeinsätzen. Mit den zusätzlichen 200 Liter Schaummittel sowie der Tunnelausrüstung ergeben sich weitere Einsatzmöglichkeiten, welche die Feuerwehr Braz in ihrer Aufgabe als Tunnelfeuerwehr technisch zusätzlich unterstützt.

  2018 03 19 TLF Braz 7  
     

Tanklöschfahrzeug Klaus

Das neue Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Klaus vereint alle Mittel für den Erstschlag im Feuerwehreinsatz auf einem Fleck. Das Fahrzeug fasst zu den üblichen 2000 Litern Wasser zusätzlich 200 Liter Schaummittel zur Herstellung von Netzmittel oder zum konventionellen Schaumangriff.


2018 03 19 TLF Klaus 28
2018 03 19 TLF Klaus 16 2018 03 19 TLF Klaus 33
  2018 03 19 TLF Klaus 32 2018 03 19 TLF Klaus 21   thumb 2018 03 19 TLF Klaus 31

Neuer Folder der Feuerwehrjugend Vorarlberg verfügbar

Muster Vorlage FJ-FolderEndlich ist es soweit, das lange Warten hat sich gelohnt.

Eine kleine Arbeitsgruppe aus aktiven Jugendbetreuern und Mitgliedern des Feuerwehrjugendrats konnten in Zusammenarbeit mit einem Grafiker ein neues Folder-Design entwerfen.
Im Vorfeld wurden einige Anforderungen definiert, die in der Umsetzung berücksichtigt wurden. Der neuen Folder lässt sich für verschiedene Zwecke wie Jugendwerbung, Informationsweitergabe, Einladungen usw. nutzen.
Zwei Mustervorlagen mit bedrucktem Folder bzw. Word-Beschriftungsvorlage sind im syBOS unter Portal/Dokumente mit Listenauswahl Jugend abrufbar. Als Schriftart haben wir "Roboto" von Google verwendet. 
Ab sofort kann der neue FJ-Folder während der Geschäftszeiten beim Empfang des Landesfeuerwehrverbandes bezogen werden.
Wir bitten um Verständnis, wenn bei zu großen Stückzahlbestellungen ein maximales Bezugskontingent festgelegt wird. 

Wir wünschen euch viel Erfolg und Spaß mit dem neuen FJ-Folder.

Versorgungsfahrzeug Schwarzenberg

Modern, Kompakt, Flexibel. Das Versorgungsfahrzeug der Feuerwehr Schwarzenberg ist für viele Einsätze ausgelegt. Als Merkmal der Flexibilität besteht die Möglichkeit, einen Rollcontainer individuell zu beladen. Das Zeichen der Modernität ist der ausziehbare Geräteeinschub im Heckbereich, der ein einfaches und rückenschonendes Entladen ermöglicht. Aufgebaut wurde das Fahrzeug auf einem Mercedes Sprinter von der Firma LINS in Rankweil. Allrad und ein ausfahrbarer Lichtmast ergänzen die letzten Punkte der Technik.
2018 02 01 VF C Schwarzenberg 5 2018 02 01 VF C Schwarzenberg 8 2018 02 01 VF C Schwarzenberg 12
2018 02 01 VF C Schwarzenberg 17 2018 02 01 VF C Schwarzenberg 21 2018 02 01 VF C Schwarzenberg 25